BAHNTECHNIK

.

Die Bahn ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel für den Landverkehr: Sehr niedrige Emissionen, hohe Transporteffizienz und flächendeckende Elektromobilität haben seit über 100 Jahren einen festen Platz in der Verkehrslandschaft: BAHNVERKEHR.

“Der Verkehrsträger Bahn bewegt Menschen und Güter sicher und umweltfreundlich in den Städten und vernetzt die ländlichen Regionen.”, so der Vereinsgeschäftsführer des IFV BAHNTECHNIK e.V., Schulz: “Wenn die Politik den emissionsarmen Verkehr fördern möchte, so bieten sich in den Städten Straßen- und U-Bahnen an während im ländlichen Raum der Ausbau, die Elektrifizierung und die Reaktivierung von Bahnstrecken für Regional- und Fernbahnen auf der Tagesordnung stehen sollte. Eine Verlagerung vom Güter- und Personenverkehr von der Straße auf die Schiene kann nur dann gelingen, wenn auch genügend Schienen vorhanden sind, auf denen die neuen Fahrzeuge fahren können. Hierzu müssen einerseits gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen werden, andererseits muss auch die Finanzierung für den Ausbau einer zeitgemäßen Bahn-Infrastruktur gesichert sein!”

Die aktuelle Klimaschutzdebatte macht deutlich, “dass verstärkte Anstrengungen der Politik und der Verkehrswirtschaft erforderlich sind, um die notwendige Verlagerung von Güterverkehr und Personenverkehr auf die Schiene zu beschleunigen”, so IFV-Geschäftsführer Eckhard Schulz und schließt mit der Forderung: “Wer die klimaschädlichen Emissionen im Verkehrsbereich reduzieren möchte, muss die Weichen für den Bahnverkehr richtig stellen!”

 

.

Um schnellere Fortschritte beim Klimaschutz zu erzielen, fordert der IFV-Geschäftsführer verstärkte Anstrengungen in DREI Aufgabenbereichen:  

[1.]  Massiver Ausbau der Bahninfrastruktur!

1.1 Bahnstrecken, Bahnhöfe, Containterumschlagterminals: Schnelle Planung und Realisierung von Neubaustrecken inklusive Lärmschutzmaßnahmen für die Anwohner

1.2 Reaktivierung von stillgelegten Bahnstrecken

1.3 Einbau technischer Maßnahmen, die eine höhere Dichte von Zügen auf dem Bestandsnetz ermöglichen (Leit- und Sicherungstechnik)

>>>  Schienenwege sind notwendige Voraussetzung für eine Verkehrswende – weg vom Straßenverkehr hin zum Schienenverkehr!

.

[2.]  Schienenpersonenverkehr attraktiver machen und öffentlichen Personenverkehr besser vernetzen!

2.1 BESSERE ANBINDUNG von urbanen Zentren und ländlichen Regionen an das Schienennetz (Park-an-Ride-Infrastruktur, Verzahnung von Bussen und Bahnen, attraktive tarifliche Kombination von ÖPNV-Systemen mit Carsharing-Strukturen)

2.2 KÜRZERE TAKTZEITEN durch erhöhten Fahrzeugeinsatz und intelligente Fahrpläne, die sich bei der Fahrzeugeinsatzplanung am tatsächlichen Bedarf orientierten

2.3 MODERNE FAHRZEUGE mit GERINGEREN AUSFALLZEITEN und damit verbundener GESTEIGERTER PÜNKTLICHKEIT

2.4 NIEDRIGE FAHRPREISE, die nicht den Wettbewerb mit dem Verkehrsträger Auto oder Flugzeug scheuen müssen – auch nicht nach allen staatlich administrierten Be- und Entlastungen, die sich aus der Sicht des Fahrgastes am Ende faktisch auf den “Preis pro Kilometer” bzw. auf den Preis für eine Jahreskarte im “Flatrate-Preismodell” auswirken (das sind: EEG-Umlage, Mehrwertsteuer, Mineralössteuer, Nutzungsgebühren (Maut) etc.).

>>> Schienengebundener Personenverkehr ist ein optimaler Ersatz für den Autoverkehr, wenn die Voraussetzungen für die Personenbeförderungen erfüllt sind.

.

[3.]  Schienengüterverkehr stärken!

3.1 Kapazitätserweiterung bei Fahrwegen, Fahrzeugen und Umschlagstellen für den Gütertransport durch ein massives Investitionsprogramm, welches seinen finanzielle Grundlage im Bundeshaushalt durch absolute Höhe, relative Bedeutung und dynamisches Wachstum findet.

3.2 Förderung der Verlagerung von Gütertransport vom LKW auf die Schiene durch spürbare Belastung des Straßengüterverkehrs (LKW-Maut) und entsprechende Entlastung des Schienengüterverkehrs mit lärmreduzierten Güterwagen (Reduzierung der Trassennutzungsentgelte).

3.3 Förderung von Antreibstechniken, die auf fossile Brennstoffe verzichten. Hierzu gehört sowohl die Elektrifizierung von Bahnstrecken als auch die Entwicklung und Erprobung von neuen Antriebstechniken wie Wasserstoff-Brennstoffzellen oder Hybriden Antriebstechniken.

>>> Die über Jahrzehnte stetig wachsende Menge an LKW-Transporten hat zu einem regelrechten Verkehrsinfarkt der Autobahnen und in den stark verkehrsbelasteten Bereichen der Innenstädte geführt. Die bisherigen Maßnahmen zur Verlagerung von der Straße auf die Schiene haben wenig Wirkung gezeigt. Nur ein massives Umsteuern durch politisch gesetzte Preisstrukturen wird hier eine Veränderung bringen. Der Schienengüterverkehr sollte seine ökologischen Vorteile auf mittleren und langen Strecken realisieren; wohingegen der Vorteil des LKW lediglich bei kurzen Strecken, also dem Weg zwischen Güterlogistikterminal und Verbrauchs- bzw. Produktionsorten liegt. Wenn die mit Containern beladenen LKW auf verstopften Autobahnen fahren, welche häufig parallel zu Bahnstrecken geführt sind, ist dies ein Anzeichen für eine noch nicht genug verstandene Verkehrswende!

.

Warum ist es sinnvoll, bei der klimafreundlichen Verkehrswende auf den Verkehrsträger Bahn zu setzen?

Die Grafik (Quelle Europäische Umweltagentur) zeigt klar die quantitativen Verhältnisse bei den CO2-Emissionen in der EU:

0,5 % EISENBAHNVERKEHR (ALLE)

72 % STRASSENVERKEHR (mit folgenden Anteilen: 60,7 Auto + 26,2 Schwerlaster +11,9 leichte Nutzfahrzeuge + 1,2 Zweiräder mit Verbrennungsmotor)

13,6 % SCHIFFAHRT

13,4 % LUFTFAHRT (Zivilluftfahrt)

 

.

Bei Fragen zur KLIMAFREUNDLICHEN VERKEHRSWENDE können Sie sich gerne an die Vereinsgeschäftsstelle des IFV BAHNTECHNIK e.V. wenden!

.


.

.

Hintergrundinformation:

Der IFV BAHNTECHNIK e.V. setzt sich seit 1995 für eine Modernisierung der Bahn- und Verkehrstechnik ein.

Vereinsprofil

.


.

Wenn Sie mehr zum Thema UMWELTFREUNDLICHER TRANSPORT VON GÜTERN UND PERSONEN erfahren möchten:

 

 

 

 

Information und Einladung

zum Bahntechnik-Symposium 2019

.

Veranstaltungstermin: 4.-5.12.2019

Veranstaltungsort: Berlin, Botschaft des Königreichs der Niederlande (Großer Saal)

 

 

 

VERANSTALTUNGSHINHALTE: ECO FRIENDLY TRANSPORT

Das interdisziplinäre Bahntechnik-Symposium 2019 besteht aus vier Säulen:

Säule 1: Moderne Antriebstechnik und Emissionseffizienz bei Schienenfahrzeugen

Säule 2 (zugleich Tagungsschwerpunkt): Innovative Bahn-Klimatechnik – leistungsfähig und umweltfreundlich (RAIL-HVAC)

Säule 3: Klimafreundliche Innovationen in der Bahntechnik und Verkehrstechnik

Säule 4: Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum Bahntechnik: BEST PRACTICE – Anwendungsbeispiele für eine Verbesserung der Umweltbilanz im Verkehrssektor (alle Verkehrsträger – alle Projekte – Fahrzeuge – Infrastruktur)

_

.

.

Download der detaillierten Veranstaltungsinformation >>> [ Bahntechnik-Symposium.pdf ]  DOWNLOAD [pdf]

.

.


.

.

VERANSTALTUNGSPROGRAMM am 4. – 5. Dezember 2019

 

Fachprogramm am 4. Dezember 2019

ECO FRIENDLY TRANSPORT /// RAIL-HVAC 2019 Klimafreundlicher Verkehr findet auf der Schiene statt!  

Fachprogramm am Mittwoch, 4.12.2019

 

* 09:00 - 09:55 CHECK-IN / COME TOGETHER: Begrüßungskaffee & Networking #1

Grußwort zum Fachsymposium ECO FRIENDLY TRANSPORT - Deutsch-Niederländisches Bahntechnikforum 2019Pex LANGENBERG - Botschaftsrat für Infrastruktur und Wasserwirtschaft - [Botschaft des Königreichs der Niederlande; Berlin]

ECO FRIENDLY TRANSPORT, Klimafreundlicher Verkehr und Bahn-Klimatechnik RAIL-HVAC 2019 Einführung zum Thema: Klimafreundliche Bahntechnik und Verkehrspolitik mit emissionsreduzierender WirkungDipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ - Vereinsgeschäftsführer - [IFV BAHNTECHNIK e.V.; Berlin] et al.

* Kaffeepause & Networking #2

Antriebstechnik für Länder mit Elektrifizierungslücken:Der Beitrag moderner Schienenfahrzeugtechnik für die Ökobilanz des VerkehrsProf. Dr.-Ing. Markus HECHT - Fachgebiet Schienenfahrzeuge - [Technische Universität Berlin; Berlin]

Hybridisierung und Elektrifizierung von Rangierlokomotiven:Neue Konzepte für alternative Fahrzeugantriebe - bedarfsgerecht, wirtschaftlich und ökologischProf. Dr. Raphael PFAFF - Schienenfahrzeugtechnik, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik - [FH Aachen]

* 12:30 - 13:45 Mittagspause & Networking #3

Umsteuern erforderlich: Keine Energiewende ohne Verkehrswende(Positionen des DIW zur klimapolitisch motivierten Verkehrswende)Prof. Dr. Claudia KEMFERT - Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt - [Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW); Berlin]

Die Deutsche Bahn treibt den Umstieg auf natürliche Kältemittel in Schienenfahrzeug-Klimaanlagen:Bedeutung der F-Gase-Verordnung (517/2014) für den Sektor Schienenverkehr, Forschungsprogramm der Deutschen Bahn AG sowie Bewertung von Aktivitäten der HerstellerDipl.-Ing. Peter DANZER - TTP 1 - [Deutsche Bahn AG; Berlin]

* Kaffeepause & Networking #4

Energieffizienz bei der Klimatisierung von Schienenfahrzeugen:Aktuelle Projekte bei den Berliner StraßenbahnenDipl.-Ing. Winfried HALF - VBS-F Bereich Straßenbahn - [BVG Berliner Verkehrsbetriebe AöR; Berlin]

Wasser (R718), das natürliche Sicherheitskältemittel:Herausforderungen und Lösungen aufgrund gesetzlicher Vorgaben in der KältetechnikDipl.-Ing. Thomas BARTMANN - [Efficient Energy GmbH; Feldkirchen bei München]

Auswirkungen des Klimaschutzabkommens von Paris für die Bahn- bzw. Verkehrsbranche:Energie-Effizienz, Emissionsreduzierung und Änderungsbedarf beim klimaschädlichen Materialien (z. B. Kältemittel)N.N. und Dipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ - Arbeitskreiskoordinator - [Arbeitskreis Bahn-Klimatechnik; Berlin et al.]

Referentenpanel / Abschlussdiskussion

ca. 16:45 Ende des Fachprogramms (Tag 1)


.

Abendveranstaltung / Networking-Event

.


.

.

Download der detaillierten Veranstaltungsinformation >>> [ Bahntechnik-Symposium.pdf ]  DOWNLOAD [pdf]  

 

.

Rahmenprogramm am 4. Dezember 2019

Networking-Event

Visitenkarten-Abend in einem Berliner Restaurant

 

.

Fachprogramm am 5. Dezember 2019

—-

ECO FRIENDLY TRANSPORT /// RAIL-HVAC 2019 Klimafreundlicher Verkehr findet auf der Schiene statt!  

Fachprogramm am Donnerstag, 5.12.2019

 

* 08:00 - 08:55 CHECK-IN / COME TOGETHER: Begrüßungskaffee & Networking #6

RAIL-HVAC 2019:Interdisziplinärer Arbeitskreis Bahn-Klimatechnik: Grundlagen - Aufgaben - PerspektivenDipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ - Vereinsgeschäftsführer - [IFV BAHNTECHNIK e.V.; Berlin]

Klimafreundlicher Gütertransport findet auf der Schiene stattDipl.-Ing. Ludolf KERKELING - Vorstand - [Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e. V.] und [Havelländische Eisenbahn AG; Wustermark]

Bewertung alternativer Kältemittel mit GWP<10 für die Klimatisierung von Schienenfahrzeugen:Vergleich der Kältemittel CO2, Luft, Propan und R1234yf in Bezug auf R134aDipl.-Ing. Lutz BOECK - Center of Competence HVAC - [Faiveley Transport Leipzig GmbH & Co. KG; Schkeuditz]

* Kaffeepause & Networking #7

Neue Belüftungskonzepte, thermischer Komfort und individuelle Komfortzonen im Schienenverkehr: Forschungsarbeiten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zur Schienenfahrzeug-Klimatisierung Dr. Daniel SCHMELING - Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik, Abteilung Bodengebunde Fahrzeuge - [Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR); Göttingen]

Neue Technologien in der Ventilatorenentwicklung: Ökodesign-Richtlinie, ErP-Richtlinie und Bionik-DesignArnulf RÖHRLE - Global Key Account Manager Railway Applications - [ZIEHL-ABEGG SE; Künzelsau]

* 12:00 - 13:00 Mittagspause & Networking #8

Einfluss des Fahrtwindes auf den Gegendruck bei Ein- und Auslassöffnungen sowie die Leistung von Lüftungsanlagen bei Schienenfahrzeugen: Fahrwiderstand versus Komfortleistungen M. Sc. Jonathan TSCHEPE - Projektleiter - [TU Berlin; BIT GmbH; Berlin]

Möglichkeiten zur Steigerung der Verfügbarkeit von Schienenfahrzeug-Klimaanlagen (Best Practice)Dipl.-Ing. Dipl.-Wi-Ing. Yilmaz TOSUN - Senior Manager - Business Development & Sales (TT.TMD) - [DB Systemtechnik GmbH; München]

* Kaffeepause & Networking #9

Veränderung des Modal Split durch Frachtenbörsen für den Bahngüterverkehr: Generierung von zusätzlichem Bahngüterverkehr durch neue Geschäfts- und VertriebsmodelleProf. Dr.-Ing. Dirk BRUCKMANN - Fakultät Kommunikation und Umwelt - [Hochschule Rhein-Waal; Kamp-Lintfort]

Nachhaltigkeit im Verkehr: Wirtschaftspolitische Aspekte der Emissionsreduzierung im Personen- und Güterverkehr Prof. Dr. rer. pol. habil. Gernot LIEDTKE - Leiter des Fachgebiets „Wirtschaftsverkehr“ am Institut für Land- und Seeverkehr [Technische Universität Berlin; Berlin] und [Institut für Verkehrsforschung - DLR e.V.; Berlin]

Interdisziplinärer Ausblick auf zukünftige bahntechnische Innovationen: RAIL-HVAC, RAIL-EFFICIENCYDipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ - Vereinsgeschäftsführer - [IFV BAHNTECHNIK e.V.; Berlin]

ca. 16:15 Ende des Fachprogramms (Tag 2)


.

Verabschiedung / Finales Networking

.


.

.

Download der detaillierten Veranstaltungsinformation >>> [ Bahntechnik-Symposium.pdf ]  DOWNLOAD [pdf]  

—-

.

.


.

.

Was können Sie jetzt tun, um dabei zu sein?

.

TEILNEHMER (Sie können sich ab sofort verbindlich für die Veranstaltung anmelden.) >>> Teilnehmer-Anmeldung

 

AUSSTELLER (Sie können unverbindlich ein Angebot mit den Ausstellerpaketen anfordern.) >>> Aussteller-Information

 

PRESSE (Sie können unverbindliche Informationen zur Akkreditierung anfordern.) >>> Pressse-Information

.

.


.

 

[ Bahntechnik-Symposium.pdf ]  DOWNLOAD [pdf]

.


.

Falle Sie FRAGEN haben sollten,

steht Ihnen das Team der Vereinsgeschäftsstelle zur Verfügung.

#

 

 

 

Information und Einladung

zum Bahntechnik-Symposium 2019

.

Veranstaltungstermin: 4.-5.12.2019

Veranstaltungsort: Berlin, Botschaft des Königreichs der Niederlande (Großer Saal)

 

 

 

VERANSTALTUNGSHINHALTE: ECO FRIENDLY TRANSPORT

Das interdisziplinäre Bahntechnik-Symposium 2019 besteht aus vier Säulen:

Säule 1: Moderne Antriebstechnik und Emissionseffizienz bei Schienenfahrzeugen

Säule 2 (zugleich Tagungsschwerpunkt): Innovative Bahn-Klimatechnik – leistungsfähig und umweltfreundlich (RAIL-HVAC)

Säule 3: Klimafreundliche Innovationen in der Bahntechnik und Verkehrstechnik

Säule 4: Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum Bahntechnik: BEST PRACTICE – Anwendungsbeispiele für eine Verbesserung der Umweltbilanz im Verkehrssektor (alle Verkehrsträger – alle Projekte – Fahrzeuge – Infrastruktur)

_

.

.

Download der detaillierten Veranstaltungsinformation >>> [ Bahntechnik-Symposium.pdf ]  DOWNLOAD [pdf]

.

.


.

.

VERANSTALTUNGSPROGRAMM am 4. – 5. Dezember 2019

 

Fachprogramm am 4. Dezember 2019

ECO FRIENDLY TRANSPORT /// RAIL-HVAC 2019 Klimafreundlicher Verkehr findet auf der Schiene statt!  

Fachprogramm am Mittwoch, 4.12.2019

 

* 09:00 - 09:55 CHECK-IN / COME TOGETHER: Begrüßungskaffee & Networking #1

Grußwort zum Fachsymposium ECO FRIENDLY TRANSPORT - Deutsch-Niederländisches Bahntechnikforum 2019Pex LANGENBERG - Botschaftsrat für Infrastruktur und Wasserwirtschaft - [Botschaft des Königreichs der Niederlande; Berlin]

ECO FRIENDLY TRANSPORT, Klimafreundlicher Verkehr und Bahn-Klimatechnik RAIL-HVAC 2019 Einführung zum Thema: Klimafreundliche Bahntechnik und Verkehrspolitik mit emissionsreduzierender WirkungDipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ - Vereinsgeschäftsführer - [IFV BAHNTECHNIK e.V.; Berlin] et al.

* Kaffeepause & Networking #2

Antriebstechnik für Länder mit Elektrifizierungslücken:Der Beitrag moderner Schienenfahrzeugtechnik für die Ökobilanz des VerkehrsProf. Dr.-Ing. Markus HECHT - Fachgebiet Schienenfahrzeuge - [Technische Universität Berlin; Berlin]

Hybridisierung und Elektrifizierung von Rangierlokomotiven:Neue Konzepte für alternative Fahrzeugantriebe - bedarfsgerecht, wirtschaftlich und ökologischProf. Dr. Raphael PFAFF - Schienenfahrzeugtechnik, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik - [FH Aachen]

* 12:30 - 13:45 Mittagspause & Networking #3

Umsteuern erforderlich: Keine Energiewende ohne Verkehrswende(Positionen des DIW zur klimapolitisch motivierten Verkehrswende)Prof. Dr. Claudia KEMFERT - Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt - [Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW); Berlin]

Die Deutsche Bahn treibt den Umstieg auf natürliche Kältemittel in Schienenfahrzeug-Klimaanlagen:Bedeutung der F-Gase-Verordnung (517/2014) für den Sektor Schienenverkehr, Forschungsprogramm der Deutschen Bahn AG sowie Bewertung von Aktivitäten der HerstellerDipl.-Ing. Peter DANZER - TTP 1 - [Deutsche Bahn AG; Berlin]

* Kaffeepause & Networking #4

Energieffizienz bei der Klimatisierung von Schienenfahrzeugen:Aktuelle Projekte bei den Berliner StraßenbahnenDipl.-Ing. Winfried HALF - VBS-F Bereich Straßenbahn - [BVG Berliner Verkehrsbetriebe AöR; Berlin]

Wasser (R718), das natürliche Sicherheitskältemittel:Herausforderungen und Lösungen aufgrund gesetzlicher Vorgaben in der KältetechnikDipl.-Ing. Thomas BARTMANN - [Efficient Energy GmbH; Feldkirchen bei München]

Auswirkungen des Klimaschutzabkommens von Paris für die Bahn- bzw. Verkehrsbranche:Energie-Effizienz, Emissionsreduzierung und Änderungsbedarf beim klimaschädlichen Materialien (z. B. Kältemittel)N.N. und Dipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ - Arbeitskreiskoordinator - [Arbeitskreis Bahn-Klimatechnik; Berlin et al.]

Referentenpanel / Abschlussdiskussion

ca. 16:45 Ende des Fachprogramms (Tag 1)


.

Abendveranstaltung / Networking-Event

.


.

.

Download der detaillierten Veranstaltungsinformation >>> [ Bahntechnik-Symposium.pdf ]  DOWNLOAD [pdf]  

 

.

Rahmenprogramm am 4. Dezember 2019

Networking-Event

Visitenkarten-Abend in einem Berliner Restaurant

 

.

Fachprogramm am 5. Dezember 2019

—-

ECO FRIENDLY TRANSPORT /// RAIL-HVAC 2019 Klimafreundlicher Verkehr findet auf der Schiene statt!  

Fachprogramm am Donnerstag, 5.12.2019

 

* 08:00 - 08:55 CHECK-IN / COME TOGETHER: Begrüßungskaffee & Networking #6

RAIL-HVAC 2019:Interdisziplinärer Arbeitskreis Bahn-Klimatechnik: Grundlagen - Aufgaben - PerspektivenDipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ - Vereinsgeschäftsführer - [IFV BAHNTECHNIK e.V.; Berlin]

Klimafreundlicher Gütertransport findet auf der Schiene stattDipl.-Ing. Ludolf KERKELING - Vorstand - [Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e. V.] und [Havelländische Eisenbahn AG; Wustermark]

Bewertung alternativer Kältemittel mit GWP<10 für die Klimatisierung von Schienenfahrzeugen:Vergleich der Kältemittel CO2, Luft, Propan und R1234yf in Bezug auf R134aDipl.-Ing. Lutz BOECK - Center of Competence HVAC - [Faiveley Transport Leipzig GmbH & Co. KG; Schkeuditz]

* Kaffeepause & Networking #7

Neue Belüftungskonzepte, thermischer Komfort und individuelle Komfortzonen im Schienenverkehr: Forschungsarbeiten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zur Schienenfahrzeug-Klimatisierung Dr. Daniel SCHMELING - Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik, Abteilung Bodengebunde Fahrzeuge - [Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR); Göttingen]

Neue Technologien in der Ventilatorenentwicklung: Ökodesign-Richtlinie, ErP-Richtlinie und Bionik-DesignArnulf RÖHRLE - Global Key Account Manager Railway Applications - [ZIEHL-ABEGG SE; Künzelsau]

* 12:00 - 13:00 Mittagspause & Networking #8

Einfluss des Fahrtwindes auf den Gegendruck bei Ein- und Auslassöffnungen sowie die Leistung von Lüftungsanlagen bei Schienenfahrzeugen: Fahrwiderstand versus Komfortleistungen M. Sc. Jonathan TSCHEPE - Projektleiter - [TU Berlin; BIT GmbH; Berlin]

Möglichkeiten zur Steigerung der Verfügbarkeit von Schienenfahrzeug-Klimaanlagen (Best Practice)Dipl.-Ing. Dipl.-Wi-Ing. Yilmaz TOSUN - Senior Manager - Business Development & Sales (TT.TMD) - [DB Systemtechnik GmbH; München]

* Kaffeepause & Networking #9

Veränderung des Modal Split durch Frachtenbörsen für den Bahngüterverkehr: Generierung von zusätzlichem Bahngüterverkehr durch neue Geschäfts- und VertriebsmodelleProf. Dr.-Ing. Dirk BRUCKMANN - Fakultät Kommunikation und Umwelt - [Hochschule Rhein-Waal; Kamp-Lintfort]

Nachhaltigkeit im Verkehr: Wirtschaftspolitische Aspekte der Emissionsreduzierung im Personen- und Güterverkehr Prof. Dr. rer. pol. habil. Gernot LIEDTKE - Leiter des Fachgebiets „Wirtschaftsverkehr“ am Institut für Land- und Seeverkehr [Technische Universität Berlin; Berlin] und [Institut für Verkehrsforschung - DLR e.V.; Berlin]

Interdisziplinärer Ausblick auf zukünftige bahntechnische Innovationen: RAIL-HVAC, RAIL-EFFICIENCYDipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ - Vereinsgeschäftsführer - [IFV BAHNTECHNIK e.V.; Berlin]

ca. 16:15 Ende des Fachprogramms (Tag 2)


.

Verabschiedung / Finales Networking

.


.

.

Download der detaillierten Veranstaltungsinformation >>> [ Bahntechnik-Symposium.pdf ]  DOWNLOAD [pdf]  

—-

.

.


.

.

Was können Sie jetzt tun, um dabei zu sein?

.

TEILNEHMER (Sie können sich ab sofort verbindlich für die Veranstaltung anmelden.) >>> Teilnehmer-Anmeldung

 

AUSSTELLER (Sie können unverbindlich ein Angebot mit den Ausstellerpaketen anfordern.) >>> Aussteller-Information

 

PRESSE (Sie können unverbindliche Informationen zur Akkreditierung anfordern.) >>> Pressse-Information

.

.


.

 

[ Bahntechnik-Symposium.pdf ]  DOWNLOAD [pdf]

.


.

Falle Sie FRAGEN haben sollten,

steht Ihnen das Team der Vereinsgeschäftsstelle zur Verfügung.

#

 

 

 

.

 

RAIL-DATA und RAIL-QUALITY: 

Moderne Methoden und Anwendungen von “Big Data” und “Data Science” im Bahnbereich

.

.

 

Zweitägiges Brückenseminar RAIL-DATA-SCIENCE zum Thema “WIE funktioniert Bahn-Digitalisierung auf MEINEM Notebook?”

  • Termin: 4.-5. Februar 2020
  • Ort: Aachen
  • Download >>> PROSPEKT.pdf <<<

 

.

Seminarinhalt des zweitägigen Intensivseminars: 

 

BIG-DATA und moderne Methoden zur zeitgemäßen Datenanalytik für den Ingenieur 4.0

Der Methoden-Baukasten 4.0 wird praxisorientiert dargestellt am Beispiel von typischen Fragestellungen aus dem Qualitätsmanagement

.

 

 

Worum geht es inhaltlich?

Ausgangssituation und Herausforderung: Konventionell ausgebildete Ingenieure aller Fachrichtungen verfügen über eine sehr gute Ausbildung und über umfassende Berufserfahrung. Dies gilt insbesondere für „Systemdenker“ im Bahn-Sektor. Aber: Wer im Digitalzeitalter nicht über das notwendige Methoden¬wissen verfügt, verpasst den Zug in die Zukunft:

 

THE FUTURE OF RAIL WILL BE DIGTAL!

Viele, die im „vor-digitalen Zeitalter“ studiert haben, werden immer mehr mit Aufgaben beschäftigt, die unmittelbar oder mittelbar von der Digitalisierung betroffen sind. Von der zunehmenden Autonomisierung bzw. Automatisierung sind inzwischen alle Technologiebereiche der realen Welt betroffen (Stichwort: „Internet der Dinge“). Oftmals fehlt es den Fachleuten der „analogen Welt“ jedoch an zeitgemäßen Methodenkenntnissen der „digital toolbox“, weil Ingenieure oft unter dem „keine ZEIT“- bzw. Unternehmen stets am „kein GELD“-Symptom leiden. In der Folge erkrankt das Unternehmen an sinkender Produktivität in der Projektarbeit und (ältere) Ingenieure an stetig schwindender Beschäftigungsmarkt-Fähigkeit. In der heutigen Transitionsphase kommt es zunehmend darauf an, das konventionelle Ingenieur-Wissen sukzessive um aktuelle Methoden von BIG DATA (Datenanalytik) und KI ALGORITHMEN (regelbasierte künstliche Intelligenz) zu ergänzen. Der Einstieg in die Welt der Bahn-Digitalisierung kann nur gelingen, wenn man sich in diesem Brückenseminar praxistaugliches Wissen über die zeitgemäßen „4.0“-Tools verschafft.

 

Worum geht es in diesem 4.0-Methodenseminar?

Dieses Seminar ist ein Brückenpfeiler für die Weiterbildung von konventionell ausgebildeten Ingenieuren in Richtung des „ENGINEERING 4.0“. Wir werden nicht nur über „Digitalisierung im Allgemeinen“ sprechen, sondern anhand sehr konkreter Anwendungsbeispiele die wichtigsten Methoden für die Bahn-Digitalisierung (a) kennenlernen und (b) in einfachen Fallbeispielen sofort selbst anwenden! Ihr konkreter Nutzen als Seminar-Teilnehmer Teilnehmer erlernen sehr schnell das notwendige Basis-wissen, um mit BIG DATA umgehen zu können. Dieses Know-how ist auf fast alle anderen Bereiche übertragbar. Der komplexe Anwendungsbereich Qualitätsmanagement (QM) ermöglicht den Teilnehmern, konkrete Fall-beispiele rechnen und visualisieren zu können (am eigenen Laptop). Teilnehmer lernen, mit wichtigen „4.0“-Methoden umzugehen und diese im Berufsalltag anzuwenden.

Seminarprogramm am ERSTEN Veranstaltungstag

 

SEMINARINHALTE (1. Pfeiler)

 

BIG DATA – Grundlagen und Methoden Themenschwerpunkt DATA-1 (Schulz / Demian):

 

EINFÜHRUNG in die BAHN-DIGITALISIERUNG

* Bekannte Probleme und konventionelle (d. h. ingenieurfachliche) Lösungsansätze

* BIG DATA and DIGITAL RAIL als Allheilmittel?

* Möglichkeiten und Grenzen von digitalen Methoden

* Zukünftiges Zusammenwirken von analogen und digitalen Elementen im Gesamtsystem Bahn

* Normen und Daten: Normbegriffe und ausgewählte Anwendungsfälle (Bahn-Industrie vs. Industrie 4.0)

* Fragen-Stellen-anstatt-Aussagen-Tätigen-Regel

 

Themenschwerpunkt DATA-2 (Pfaff):

DIGITALE TOOLBOX „4.0“

* Grundlagen von Jupyter und Pyhton

* Installation und Nutzung von Jupyter

* Datenimport und -export (Beispiele mit lokaler csv-Datei bzw. mit JSON-Datei von S3 Cloud-Speicher)

* Weitere Tools (aktuelle Auswahl)

 

Themenschwerpunkt DATA-3 (Pfaff / Schulz):

Daten-Visualisierung und Exploration

* Matplotlib und Plotly

* Anwendungsbeispiele aus den Arbeitsgebieten der Seminarteilnehmer (case studies)

.

Themenschwerpunkt DATA-4 (Pfaff):

Data Science Methoden

* Regression, Dichteschätzer, Monte Carlo Simulation

* Clustering (Unsupervised Learning)

* Supervised Learning und Support Vector Machine

.

Themenschwerpunkt DATA-5 (Demian):

Produkt-Lebenszyklus und Daten-Lebenszyklus

* Herstellung, Betrieb, Modernisierug (and beyond)

* Fallbeispiele (Sicherheit, Verfügbarkeit und betriebswirtschaftliche Aspekte: Kosten versus Nutzen von Big Data – besonders im Bereich Bahn-Qualität)

.

Tagesabschluss und Überleitung zum Apero (optional)

Seminarprogramm am ZWEITEN Veranstaltungstag

 

SEMINARINHALTE (2. Pfeiler)

 RAIL-QUALITY – Anwendungsbeispiele

 

 Themenschwerpunkt Q-1 (Schulz / Demian):

 Industrie „4.0“ und Bahn 4.0

* Aktuelle Herausforderungen des industriellen Wandels: Transition von ANALOG zu DIGITAL

*  Querschnittsaufgabe BAHN-QUALITÄT

*  Konventionelle und digitale Lösungsansätze im Bereich Rail-Qualität bzw. Bahn-Instandhaltung

 

 Themenschwerpunkt Q-2 (Pfaff):

  RAIL-QUALITY I

*  Recap Fertigungsmesstechnik

*  Prüfdatenerfassung und -auswertung

*  Messunsicherheit

*  Strukturierung von Problemen und Lösungsansätzen (Toolbox)

 

 Themenschwerpunkt Q-3 (Pfaff / Demian):

  RAIL-QUALITY II

*  Anwendungsprojekt RAIL-QUALITY

*  Datensatz (Fertigungsdaten) aus der Bahntechnik

*  Aus den Ergebnissen Wertschöpfung generieren

*  Praxis-Modul MdQM

*  Ergebnissicherung: Erfahrungen und Perspektiven

 

Themenschwerpunkt Q-4 (Alle):

 DIGITALE und ANALOGE Lösungsansätze

*  Migration / Transition von „0.4“ nach „4.0“

*  Was wird digital und was bleibt analog?

*  Gesellschaftliche Entwicklungstrends und Fahrplan für den betrieblichen Wandel

*  Ableitung von Handlungsmaßnahmen (Stufenplan)

*  Erkenntnisgewinn (Diskussionsrunde)

 

Tagesabschluss (Schulz):

*  Ergebnissicherung

*  Ausblick und Perspektiven: Analog oder Digital?

*   Abschlussrunde

 

ENDE des zweitägigen Intensivseminars

 >>> Ausgabe der Teilnahmezertifikate <<<

 

 

 


.

Zielgruppe:

Konventionell ausgebildete Ingenieure, die ein Brückenseminar in die Welt des Engineering 4.0 nutzen möchten, um ihr bisheriges Fachwissen auch noch im “4.0-Zeitalter” einsetzen zu können.

.

Veranstaltungstermin:

04. – 05. Februar 2020

.

Veranstaltungsort:

Aachen, Fachhochschule Aachen

Die genaue Adresse vom Seminarraum sowie eine Liste mit Hotelempfehlungen sind in der Anmeldebestätigung enthalten

.

Veranstaltungsprospekt und Anmeldeformular:

Download >>> www.ifv-bahntechnik.de/rail-data-science-2020/prospekt.pdf

.

.


.

 

Anmeldung mit dem ONLINE-Anmeldeformular

>>> 

Anmeldung mit dem konventionellen Anmeldeformular:

>>> PROSPEKT.pdf <<<

 

.

 

Anmeldeschluss: 

27. Januar 2020


.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN zum Thema BRÜCKENSEMINAR 4.0

Was ist ein Brückenseminar 4.0?

>>> Artikel zum Thema BRÜCKENSEMINARE / KNOW HOW 4.0

.

.


.

Ansprechpartner / Teilnehmeranmeldungen: 

Tagungsmanagement>>> Frau J. HEYER

#

 

.

DIGITAL-RAIL 2020

 

Bahntechnik-Termine

Tagungsreihe BAHN-DIGITALISIERUNG

.

 

.

NEUER TERMIN!

Die Tagung DIGITAL-RAIL.com — BAHN-DIGITALISIERUNG findet statt am:

24.- 25. November 2021 

Wir freuen uns auf interessante Fachvorträge und eine anregende Expertendiskussion zum Thema “BAHN-DIGITALISIERUNG – Bahn 4.0“.

Im Rahmen der  Konferenz werden wesentliche INFORMATIONEN zu den aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Digitalisierung bei Fahrzeugen, Infrastruktur und Bahnbetrieb präsentiert und diskutiert.

.

.


.

.

..

_

24. – 25.

November

2021

 

DIGITAL-RAIL 2021

 

Aktuelle Herausforderungen der BAHN-DIGITALISIERUNG – Bahn 4.0

 

 

.

_

.

 

 

.


.

 

ANMELDUNG als Teilnehmer >>> Das Anmeldeformular ist derzeit noch nicht freigeschaltet.

.


.

.

.

Was können sie jetzt tun?

Anmeldung als REFERNET >>> Anmeldeschluss für Referenten: 30. Juni 2020

 

.


.

.

.

_

Tagungsinformation /// Ausschreibungsinformation im Rahmen des OPEN CALL FOR PAPERS!

.

Während der 6. Expertentagung BAHN-DIGITALISIERUNG 2020 werden alle relevanten Aspekte zum Thema BAHN 4.0 – Hardware, Software, Schnittstellen und IT-Sicherheit behandelt. Es geht dabei insbesondere um Methoden zur Lärmanalyse und Produkte zur Lärmminderung bei Schienenfahrzeugen und der zugehörigen Bahninfrastruktur.

Wir erwarten Vorträge (30 Min.), Impulsbeiträge (15 Min.) bzw. Workshops (45 – 60 Min.) – insbesondere zu folgenden thematischen Blöcken:

  • Allgemeine Aspekte der BAHN-DIGITALISIERUNG
  • Aktuelle Entwicklungen bei den Regelwerken und Vorgaben des Gesetzgebers (Lärm-Emissionen)
    • Datenschutz versus Data Science
  • Produktpräsentation der Partnerfirmen von DIGITAL-RAIL.com
  • Spezielle Herausforderungen für die Bahn-Digitalisierung
    • Visionen zur Bahn-Digitalisierung und aktueller Status quo
    • Erfahrungsberichte aus der Praxis / Messbare Effekte der Digitalisierung im Bahnsektor
    • Digitalisierung von Schienenfahrzeugen
    • Digitalisierung von Bahnbauwerken
    • Digitalisierung von Projekten und Prozessen
    • Digitalisierung von Dienstleistungen und Produkten (Hardware, Software, Schnittstellen)

Referenten-Anmeldungen werden ab sofort und bis spätestens zum 30.06.2020 angenommen.

Online-Anmeldeformular für Referenten >>> www.ifv-bahntechnik.de/referenten

Bei Fragen können Sie sich direkt an den Tagungsleiter wenden (Hr. Schulz, 0176 70094803)

.

Optional: Virtuelle Fachausstellung  (1. Teil während der Corona-Phase) bzw. reale Fachausstellung während der Präsenzveranstaltung (2. Teil: nach der Corona-Phase): Präsentation von PRODUKTEN, DIENSTLEISTUNGEN bzw.STELLENANGEBOTEN mit erkennbarem Bezug zum Tagungsthema BAHN-DIGITALISIERUNG. [Diese Extra-Leistung ist exklusiv für Mitgliedsfirmen im Firmenförderkreis buchbar.]

.

.

.

.

.


.

.

 

.

.

.

#

 

 

 

Interdisziplinäres Fachsymposium zum Thema BAHN-DIGITALISIERUNG

 

.

 

.

.

Tagungshomepage >>> www.ifv-bahntechnik.de/digital-rail-2020

.


.

.

DIGITAL-RAIL 2020 – Bahn-Digitalisierung

  • Tagungstermin: 16. – 17. Dezember 2020
  • Tagungsort der Präsenzveranstaltung: München (in Kooperation mit DB Systemtechnik GmbH)
  • Tagungsinhalt: Aktuelle Herausforderungen der BAHN-DIGITALISIERUNG
    • Visionen zur Bahn-Digitalisierung
    • Erfahrungsberichte aus der Praxis / Messbare Effekte der Digitalisierung im Bahnsektor
    • Digitalisierung von Schienenfahrzeugen
    • Digitalisierung von Bahnbauwerken
    • Digitalisierung von Projekten und Prozessen
    • Digitalisierung von Dienstleistungen und Produkten (Hardware, Software)
  • >>> ONLINE-ANMELDEFORMULAR für REFERENTEN 

.

.


.

Was können Sie jetzt tun?

.

Anmeldung als REFERENT (OPEN CALL FOR PAPERS) >>> Online-Formular Referentenanmeldung

.

Verbindliche Anmeldung als TEILNEHMER >>> Online-Formular Teilnehmeranmeldung

.

Unverbindliche Anforderung von Informationsmaterial für INTERESSENTEN >>> Online-Formular für den Informationsdienst BAHN-DIGITALISIERUNG

.


.

Fragen zum Tagung?

Kontakt zum Tagungsleiter

.

#

.

..

_

29. – 30.

Oktober

2020

 

RAIL-PRM 2020

 

Barrierefreie Mobilität bei Bahn und Bus – Mobility for People with Reduced Mobility (PRM)

 

.

_

.

 

.

Bahntechnik-Termine

Tagungsreihe RAIL-PRM

.

.

1. Teil: Der Termin findet am 29. / 30. Oktober 2020 als Online-Tachtagung statt.

Der Zugang zu dieser Videokonferenz ist nur für rechtzeitig angemeldete Teilnehmer möglich.

Wir freuen uns auf interessante Fachvorträge und eine anregende Expertendiskussion zum Thema “Barrierefreie Mobilität im Öffentlichen Personenverkehr – also bei Bahn und Bus. BARRIEREFREIHEIT bezieht sich sowohl auf FAHRZEUGE als auch auch die bauliche INFRASTRUKTUR“. Im Rahmen der  Video-Konferenz werden jeweils am Vormittag wesentliche INFORMATIONEN zu den aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der BARRIEREFREIEN MOBILITÄT präsentiert und diskutiert. An den Nachmittagen stehen Online-Räume zur interaktiven Vertiefung der Fachgespräche und zum persönlichen Networking der Teilnehmer und Referenten zur Verfügung (One-to-One-Dialog).

2. Teil: Der Termin für den zweiten Veranstaltungsteil (Präsenzveranstaltung mit Networking-Event) wird – sobald als möglich – bekannt gegeben.

Bitte beachten sie die ORGANISATORISCHEN HINWEISE zum Konzept der HYBRID-VERANSTALTUNGEN während und nach der Corona-Phase (siehe unten).

.

.


.

.

 

ANMELDUNG als Teilnehmer >>> Das Anmeldeformular ist derzeit noch nicht freigeschaltet.

.


.

.

.

Was können sie jetzt tun?

Anmeldung als REFERNET >>> Anmeldeschluss für Referenten: 30. Juni 2020

 

.


.

.

.

_

Tagungsinformation /// Ausschreibungsinformation im Rahmen des FINAL CALL FOR PAPERS!

.

Während der 5. Expertentagung RAIL-PRM 2020 werden alle relevanten Aspekte zum Thema BARRIEREFREIE MOBILITÄT bei FAHZEUGEN und INFRASTRUKTUR behandelt.

Wir erwarten Vorträge (30 Min.), Impulsbeiträge (15 Min.) bzw. Workshops (45 – 60 Min.) – insbesondere zu folgenden thematischen Blöcken:

  • Allgemeine Aspekte der BARRIEREFREIEN MOBILITÄT
  • Aktuelle Entwicklungen bei den Regelwerken zur BARRIEREFREIHEIT – Vorgaben des Gesetzgebers im Personenbeförderungsgesetzes (PBefG)
  • Spezielle Anforderungen der barrierefreie Mobilität bei Bahn und Bus
    • Barrierefreiheit bei Fahrzeugen
    • Barrierefreiheit bei der Infrastruktur im Öffentlichen Personenverkehr
    • Status quo der Umsetzung gesetzlicher Anforderungen
    • Ausblick auf die zukünftigen Ausbaustufen
    • Möglichkeiten und Grenzen der Digitalisierung

Referenten-Anmeldungen werden ab sofort und bis spätestens zum 30.06.2020 angenommen.

Online-Anmeldeformular für Referenten >>> www.ifv-bahntechnik.de/referenten

Bei Fragen können Sie sich direkt an den Tagungsleiter wenden (Hr. Schulz, 0176 70094803)

.

Optional: Virtuelle Fachausstellung  (1. Teil während der Corona-Phase) bzw. reale Fachausstellung während der Präsenzveranstaltung (2. Teil: nach der Corona-Phase): Präsentation von PRODUKTEN, DIENSTLEISTUNGEN bzw.STELLENANGEBOTEN mit erkennbarem Bezug zum Tagungsthema PRM / BARRIEREFREIHEIT. [Diese Extra-Leistung ist exklusiv für Mitgliedsfirmen im Firmenförderkreis buchbar.]

.

.

.

.

.


.

.

 

.

.

.

.

#

 

 

 

.

RAIL-PRM 2020

Barrierefreie Mobilität bei Bahn und Bus – Mobility for People with Reduced Mobility (PRM)

.

.

.

Tagungshomepage >>> www.ifv-bahntechnik.de/prm

.


.

.

RAIL-PRM 2020 – BARRIEREFREIE MOBILITÄT

  • Tagungstermin: 29.-30. Oktober 2020
  • Tagungsort für die Präsenzveranstaltung: Berlin
  • Tagungsinhalt: Barrierefreie Mobilität bei Bahn, Bus und der Infrastruktur im Öffentlichen Personenverkehr
    • Barrierefreiheit bei Fahrzeugen
    • Barrierefreiheit bei der Infrastruktur
    • Status quo der Umsetzung gesetzlicher Anforderungen
    • Ausblick auf die zukünftigen Ausbaustufen
  • >>> ONLINE-ANMELDEFORMULAR für REFERENTEN

.

.


.

Was können Sie jetzt tun?

.

Anmeldung als REFERENT (OPEN CALL FOR PAPERS) >>> Online-Formular Referentenanmeldung

.

Verbindliche Anmeldung als TEILNEHMER >>> Online-Formular Teilnehmeranmeldung

.

Unverbindliche Anforderung von Informationsmaterial für INTERESSENTEN >>> Online-Formular für den Informationsdienst PRM

.


.

Fragen zum Tagung?

Kontakt zum Tagungsleiter

.

#

.

Bahntechnik-Termine

Arbeitskreis BAHN-INSTANDHALTUNG

Bahn-Instandhaltung 2020

.

3. Sitzung des Arbeitskreises Bahn-Instandhaltung zum Thema Instandhaltung von Schienen-Fahrzeugen und Bahn-Infrastruktur

.

.

1. Teil: Der Termin findet am 14. / 15. Mai 2020 als Online-Sitzung statt.

.

Wir freuen uns auf einen interessanten Impulsvortrag zum Thema: „Aktuelle Entwicklungen in der Bahn-Instandhaltung – Instandhaltungsverfahren weiterentwickeln und Effizienz der Instandhaltung steigern“ [DB Systemtechnik] am Vormittag des 14.05.2020.

.

Der Termin für den zweiten Veranstaltungsteil (Präsenzveranstaltung nach der Corona-Phase) wird – sobald als möglich – bekannt gegeben.

.

Kostenfreie Teilnahme für Mitglieder des IFV-Arbeitskreises Bahn-Instandhaltung.

 

.

.


.

.

ANMELDUNG als Teilnehmer >>> Anmeldeschluss für Teilnehmer: 12.05.2020

.


.

.

.

Was können sie jetzt tun?

Anmeldung als REFERNET >>> Anmeldeschluss für Referenten: 08. Mai 2020

 

Hinweis für Refrenten:

Es können (a) Impulsvorträge zu aktuellen Themen von 15 Minuten, (b) Fachvorträge von 30 Minuten sowie (c) Firmenpräsentationen von 5 Minuten Redezeit angemeldet werden.

Die Vorträge sind im pdf-Format einen Tag VOR der Online-Sitzung beim IFV einzureichen. Die PDF-Dateien werden den Arbeitskreismitgliedern auf der Arbeitskreishomepage zum Download bereitgestellt. [Der Zugang zur Arbeitskreishomepage ist nur mit einem Passwort möglich.]

 

.

.


.

.

 

 

.

 

 

#

.

.

Weitere Informationen auf Anfrage >>> verwaltung@ifv-bahntechnik.de

bzw. per Telefon-Hotline >>> 030 81898731.

.


.

Fragen zum Tagung?

Kontakt zum Tagungsleiter

.

#

.

Bahntechnik-Termine

Arbeitskreis BAHN-INSTANDHALTUNG

Bahn-Instandhaltung 2020

.

3. Sitzung des Arbeitskreises Bahn-Instandhaltung zum Thema Instandhaltung von Schienen-Fahrzeugen und Bahn-Infrastruktur

.

.

1. Teil: Der Termin findet am 14. / 15. Mai 2020 als Online-Sitzung statt.

.

Wir freuen uns auf einen interessanten Impulsvortrag zum Thema: „Aktuelle Entwicklungen in der Bahn-Instandhaltung – Instandhaltungsverfahren weiterentwickeln und Effizienz der Instandhaltung steigern“ [DB Systemtechnik] am Vormittag des 14.05.2020.

.

Der Termin für den zweiten Veranstaltungsteil (Präsenzveranstaltung nach der Corona-Phase) wird – sobald als möglich – bekannt gegeben.

.

Kostenfreie Teilnahme für Mitglieder des IFV-Arbeitskreises Bahn-Instandhaltung.

 

.

.


.

.

ANMELDUNG als Teilnehmer >>> Anmeldeschluss für Teilnehmer: 12.05.2020

.


.

.

.

Was können sie jetzt tun?

Anmeldung als REFERNET >>> Anmeldeschluss für Referenten: 08. Mai 2020

 

Hinweis für Refrenten:

Es können (a) Impulsvorträge zu aktuellen Themen von 15 Minuten, (b) Fachvorträge von 30 Minuten sowie (c) Firmenpräsentationen von 5 Minuten Redezeit angemeldet werden.

Die Vorträge sind im pdf-Format einen Tag VOR der Online-Sitzung beim IFV einzureichen. Die PDF-Dateien werden den Arbeitskreismitgliedern auf der Arbeitskreishomepage zum Download bereitgestellt. [Der Zugang zur Arbeitskreishomepage ist nur mit einem Passwort möglich.]

 

.

.


.

.

 

 

.

 

 

#

.

.

Weitere Informationen auf Anfrage >>> verwaltung@ifv-bahntechnik.de

bzw. per Telefon-Hotline >>> 030 81898731.

.


.

Fragen zum Tagung?

Kontakt zum Tagungsleiter

.

#

Systematisches Networking von kompetenten Partnern der Bahn- und Verkehrstechnik!

Hier sind Sie genau richtig! >>> www.ifv-bahntechnik.de

   

.

 
Beim IFV BAHNTECHNIK sind Sie genau richtig, wenn Sie sich mit relevanten Themen der Bahn- und Verkehrstechnik in Wirtschaft und Wissenschaft beschäftigen und wenn Sie an der systematischen Vernetzung von Firmen, Institutionen und Experten interessiert sind.

.

Haben Sie Fragen? >>> www.ifv-bahntechnik.de/ansprechpartner


.


.



   

.

Wenn Sie sich JETZT für eine der nächsten Bahntechnik-Fachveranstaltungen anmelden möchten,

nutzen Sie einfach die neuen

ONLINE-ANMELDEFORMULARE:

.

.

 

...   ...


Teilnehmer-Stimmen
ifv-bahntechnik.de
bahnverband.online
IFV-Startseite
VEREINSPROFIL

.

.


bahntechnik@twitter.com
Aktuelle Kurznachrichten
>>> https://twitter.com/bahntechnik
IFV-Veranstaltungen
Sie möchten sich als Teilnehmer für eine der nächsten IFV-Veranstaltungen anmelden? HIER finden Sie das ONLINE-ANMELDEFORMULAR!

ANMELDEN

Terminvorschau BahntechnikDOWNLOAD >>> timetable.pdf Download >>> IFV-Timetable.pdf  
[google-translator]