Was bedeutet das Angebot der Brückenseminare für Ihre berufliche Zukunft?

.

 

.

Ausgangssituation: Wir sind mitten im Umbruch – und verändern uns nicht genug!

 

Alle wissen, dass wir uns bereits mitten im Digitalisierungszeitalter befinden und derzeit einen fundamentalen Umbruch aller Märkte in Richtung „4.0“ erleben. Viele haben bereits durch Vorträge, Präsentationen bzw. die Medienberichterstattung oder durch Diskussionen am Arbeitsplatz zur Kenntnis genommen, dass sich auch die Arbeitswelt massiv verändert. Nur wenige haben darüber hinaus bereits aktiv daran gearbeitet, die eigenen Wissenslücken zu schließen, indem „4.0“-Seminare als Weiterbildung genutzt werden.

 

Kein Wunder, es gibt kaum adäquate Angebote, die zu den spezifischen Anforderungen der Bahnbranche passen. Der IFV BAHNTECHNIK e.V. schließt die Lücke und bietet ab 2019 innovative Seminarmodule als „Brückenseminar für das KNOW HOW 4.0“ an.

 

 

Herausforderung: Bisheriges Wissen durch neue Wissensbausteine ergänzen!

 

Konventionell ausgebildete Ingenieure aller Fach­richtungen verfügen über eine sehr gute Ausbildung und über umfassende Berufs­erfahrung. Dies gilt insbesondere für „Systemdenker“ im Bahn-Sektor.

Viele, die im „vor-digitalen Zeitalter“ studiert haben, werden immer stärker mit Aufgaben beschäftigt, die unmittelbar oder mittelbar von der Digitalisierung betroffen sind. Von der zunehmenden Autonomisierung bzw. Auto­matisierung sind inzwischen alle Technologiebereiche der realen Welt betroffen (Stichworte: „Internet der Dinge“ bzw. „Engineering 4.0“). Oftmals fehlt es den Fachleuten der „analogen Welt“ jedoch an zeitgemäßen Methodenkenntnissen der „digital toolbox“, weil Ingenieure oft unter dem „keine ZEIT“- bzw. Unternehmen stets am „kein GELD“-Symptom leiden. In der Folge erkrankt das Unternehmen an sinkender Produktivität in der Projekt­arbeit und ältere Ingenieure an stetig schwindender Beschäftigung­s­­markt-Fähigkeit.

In der heutigen Migrations­phase kommt es zunehmend darauf an, das konventionelle Ingenieur-Wissen sukzessive um aktuelle Methoden von BIG DATA (Datenanalytik) und AI ALGORITHMEN (regelbasierte künstliche Intelligenz, Artificial Intelligence) zu ergänzen.

 

 

Neuartiges Seminarangebot zur Überbrückung von Wissenslücken „4.0“

 

Der Einstieg in die Welt der Bahn-Digitalisierung kann nur gelingen, wenn sich die konventionell ausgebildeten Ingenieure praxistaugliches Wissen über die zeitgemäßen „4.0“-Tools verschaffen.

Das ist möglich und genau hier setzt das nagelneue Seminarkonzept des IFV an:

Wir bauen für unsere Seminarteilnehmer eine Wissens-Brücke in das „4.0“-Zeitalter.

#

 

.


.

Beginnen Sie jetzt mit dem Seminar RAIL-DATA,

um im Zeitalter der Digitalisierung

einen Wissensvorsprung auf dem aktuellen Gebiet BIG DATA zu erzielen.

Nächster Seminartermin: Februar 2020!

.

Rail-Data-Science 2021

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN

Online-Ausgabe des Seminars

DATA SCIENCE für BAHNTECHNIK EXPERTEN

 

 

Termin: 23. – 24. Februar 2021

Diese Veranstaltung findet als Online Seminar statt.

Anmeldeschluss: 12. Februar 2021

 

.


 

Seminarkonzept

.

 

Warum ist das Thema DATA SCIENCE im Bahnbereich wichtig?

Wie oft hören wir „Daten sind das neue Öl“ – wir alle haben Öl in der Organisation, doch nur die wenigsten fördern es. Die Nutzung von Daten hilft dem Unternehmen, reifer zu werden, indem es Entscheidung weg vom Bauch auf die Sachebene hebt und Kunden, Behörden sowie Lieferanten mit starken Argumenten überzeugt.

Moderne Werkzeuge machen den Data Science-Prozess einfach handhabbar, damit kann ein Empowerment durch Datennutzung in der Organisation an vielen Stellen einfach umgesetzt werden..

Warum sollten Sie an diesem Seminar teilnehmen? – Was haben Sie davon?

1 Sie haben Daten und möchten Sie schnell und einfach nutzen.

2 Sie benötigen ansprechende Visualisierungen, Modelle oder sogar eine einfache WebApp für Analysen, Berichte oder den Betriebsablauf.

3 Sie möchten ihren digitalen Werkzeugkasten um neue Tools erweitern, eventuell sogar um bestehende Applikationen zukunftsfähig zu machen..

Rail Data Science ist ein Modul der Brückenseminare, die helfen, ihr Fachwissen auf neue Tools zu portieren – als kompakte Einheiten mit sofortigem Effekt.

Das Seminar wird online und weitgehend asynchron angeboten, mit Lehrtexten, Videos und ihrer praktischen Umsetzung. Damit können sie das Seminar sowohl in den zwei geplanten Tagen, aber auch zeitlich gestreckt absolvieren. Der Referent steht auch in der gestreckten Form für Fragen zur Verfügung.

Die Seminarteilnahme setzt eine Installation des Anaconda-Pakets auf dem Rechner der Teilnehmenden voraus, alternative Wege über google Colab oder Binder werden ebenfalls angeboten. Die (optionale) Entwicklung der WebApp kann nur auf dem eigenen Rechner erfolgen und setzt Python (auf den meisten Systemen bereits vorhanden) voraus.

Hintergrundinformationen zum Thema >>> BRÜCKENSEMINARE – WEITERBILDUNG 4.0

.


.

 

.

.

Seminarinhalte (Programm)

Im Seminar wird viel „gemacht“ und weniger gelehrt. Dadurch kommt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer mit einem gut gefüllten Koffer an neuen Werkzeugen und bereits implementierten Beispielen zurück. Diese Beispiele können dannn in der Praxis unmittelbar eingesetzt werden.

Damit die unmittelbare Anwendbarkeit noch stärker in den Vordergrund rückt, kann das Seminar modular absolviert werden. Wir empfehlen, je nach Interesse und Bedarf, eines (oder mehrere) der drei Muster-Programme:

  • Grundlagen: Alle Programme basieren auf Python und Jupyter Notebooks, bevor wir damit beginnen gibt es eine kurze Einführung in Data Science. Alle verwendeten Bibliotheken sind frei und Open Source, also im Unternehmenskontext ohne direkte Investition nutzbar.
  • Datenanalyse: Sie wollen Daten aus ihrem Unternehmen und aus anderen Quellen integrieren? Sie wollen datenbasierte Abläufe automatisieren und in ihrer Organisation verteilt nutzbar machen? Dann lernen sie in diesem Programm die Daten zur erforschen, effiziente Datenhaltung (auch für Big Data geeignet) sowie Methoden der künstlichen Intelligenz kennen und können sie anwenden. Optional setzen sie das Erlernte in einer WebApp um, die sie unternehmensweit bereitstellen können.
  • Simulation: Sie müssen spezialisierte Simulationen durchführen, evtl. bestehende Routinen fit für die Zukunft machen? In diesem Programme lernen sie, Aufgaben der numerischen Mathematik in Python umzusetzen, dynamische Systeme zu simulieren sowie Monte-Carlo- und Rare-Event Simulationen, zum Beispiel für Sicherheitsbetrachtungen, kennen und anwenden.
  • Bildverarbeitung: Sie müssen visuelle Daten, zum Beispiel aus automatischen Inspektionsanlagen oder papierbasierten Prozessen, verarbeiten? Dieses Programm führt, basierend auf der numerischen Mathematik, in Bilderfassung und -verarbeitung ein, um sie dann Objekte und Texte automatisiert erfassen und verarbeiten zu lassen.

Kurzbeschreibung der Module

Datenanalyse

  • Datenstrukturen: Ohne Datenstrukturen keine Algorithmen. In diesem Modul geht es um tabellenartige Datenstrukturen, die wir mit der Bibliothek Pandas nutzen.
  • Exploration und Visualisierung: Wir importieren Daten aus lokalen und Cloud-Quellen, stellen sie graphisch dar und untersuchen mit effizienten Tools ihre Eigenschaften. Dazu setzen wir u.a. MatplotlibSeaborn und Plotly ein.
  • KI-Methoden: Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Wir nutzen Scikit-Learn, eine sehr zugängliche KI-Bibliothek um Methoden wie Clustering, Support-Vector-Machines und Autoencoder auszuprobieren.
  • WebApp: Mit den richtigen Tools ist es leicht geworden, die zuvor entwickelten Lösungen nutzbar zu machen. In diesem Modul entwickeln wir eine erste WebApp mit Flask und zeigen den Weg in die Cloud.

Simulation

  • Numerik: Die Numerik-Bibliothek NumPy macht Berechnungen einfach und elegant. Wir setzen einige Beispiele um und lernen damit die Konzepte und Strukturen kennen.
  • Dynamische Systeme: Oft müssen dynamische Systeme und regelungstechnische Strukturen simuliert werden. Wir nutzen PyControl für Simulationen linearer dynamischer Systeme und Reglereinstellung.
  • Monte-Carlo-Simulationen: Viele Prozesse laufen zufällig ab. In diesem Modul lernen wir, den Zufall zu simulieren und damit Vorhersagen über das Ergebnis, zum Beispiel nach Änderung von Prozessvariablen, zu treffen.
  • Rare-Event-Simulation: Zufallsprozesse mit seltenen Events kommen im System Bahn an vielen Stellen vor, beispielsweise bei Bremskurven. Die speziellen Ansätze für Rare-Event-Simulation werden wir in NumPy umsetzen.

Bildverarbeitung

  • Numerik: Die Numerik-Bibliothek NumPy macht Berechnungen einfach und elegant. Wir setzen einige Beispiele um und lernen damit die Konzepte und Strukturen kennen.
  • Bildverarbeitung: In diesem Modul lernen wir, Bilddaten zu erfassen, grundlegende Transformationen durchzuführen und sie anzuzeigen und zu speichern. Dazu nutzen wir OpenCV, die Grundlage für viele Bildverarbeitungsaufgaben bis hin zu autonomem Fahren.
  • Objekterkennung: Das Erfassen, Markieren, Zählen und Lokalisieren von Objekten in den Bilddaten gehört zu den grundlegenden Aufgaben, die wir hier mit analytischen Methoden und vortrainierten Filtern lösen.
  • Texterkennung: Viele Prozesse in Unternehmen nutzen papiergebundene Formulare. In diesem Modul lesen wir Bilder dieser Dokumente ein und extrahieren die Texte von Interesse mit Hilfe von PyTesseract, um sie automatisiert nutzbar zu machen.

Struktur des Kurses

Referent

Prof. Dr. Raphael PFAFF

Raphael Pfaff war nach einem Studium der Mechatronik, Mathematik und Regelungstechnik für Siemens und Faiveley Transport, zuletzt als Konstruktionsleiter, tätig. Er betrachtet sich eher als angewandten Mathematiker mit ganz guter Technikausbildung und hat daher häufig an der Schnittstelle zwischen Technik und Mathematik bzw. Data Science gearbeitet. Seit 2014 ist er Professor für Schienenfahrzeugtechnik an der FH Aachen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Digitalisierung und Automatisierung im Güterverkehr.

Prof. PFAFF bei der Expertentagung DIGITAL-RAIL.

.

Prof. PFAFF mit einer Exkursionsgruppe von der FH Aachen.

.

Prof. PFAFF und Vereinsgeschäftsführer SCHULZ auf der Bühne des Karriereforums (während der InnoTrans).

.


.

Teilnehmerstimmen

 

.

  • Dieses Seminar hätte ich schon viel früher besuchen sollen! Das in kompakter Form vermittelte Wissen über DATE SCIENCE ist eine sinnvolle Erweiterung des konventionellen Ingenieurstudiums. (anonymisiert, 2019)

.

  • Perfekte Mischung aus theroretischen Fachwissen und praktischen Beispielen. (anonymisiert, 2019)

.

  • Ich würde dieses Seminar weiterempfehlen, denn es ist praxisnah und zukunftsorientiert (S.F., 2019)

.

  • TOP Seminar. Viel Zeit für meine Fragen und eine gute „Hilfe zur Selbsthilfe“! Jetzt läuft Pyhton auf meinem Compter und ich kann damit viele Aufgaben lösen. (anonymisiert, 2020)

 

 

.


.

Fragen / Kontakt

.

 

  • Organisatorische Fragen >>> Kontakt zum Seminarveranstalter >>> KONTAKT zum IFV

 

.


.

 

.

 

Anmeldung

 

Teilnehmer können EINZELNE SPEZIALISIERUNGSMODULE oder ein KOMBI-TICKET für alle DREI MODULE buchen.

Auf dem Teilnahme-Zertifikat, das jeder Teilnehmer erhält, werden die Themen der gebuchten Module abgedruckt.

Vor den jeweiligen Spezialisierungsmodulen wird ein gemeinsames Grundlagenmodul zur Einführung angeboten.

 

Folgende Tickets können ab sofort gebucht werden:

JETZT BUCHEN [ 199 € ] – EINZEL-TICKET für Modul 1 >>>

JETZT BUCHEN [ 199 € ] – EINZEL-TICKET für Modul 2 >>>

JETZT BUCHEN [ 199 € ] – EINZEL-TICKET für Modul 3 >>>

JETZT BUCHEN [ 499 € ] – Kombi-Ticket Module 1+2+3 >>>

.

 

.


.

 

Systematisches Networking von kompetenten Partnern der Bahn- und Verkehrstechnik!

Hier sind Sie genau richtig! >>> www.ifv-bahntechnik.de

   

.

 
Beim IFV BAHNTECHNIK sind Sie genau richtig, wenn Sie sich mit relevanten Themen der Bahn- und Verkehrstechnik in Wirtschaft und Wissenschaft beschäftigen und wenn Sie an der systematischen Vernetzung von Firmen, Institutionen und Experten interessiert sind.

.

Haben Sie Fragen? >>> www.ifv-bahntechnik.de/ansprechpartner


.


.



   

.

Wenn Sie sich JETZT für eine der nächsten Bahntechnik-Fachveranstaltungen anmelden möchten,

nutzen Sie einfach die neuen

ONLINE-ANMELDEFORMULARE:

.

.

 

...   ...


Teilnehmer-Stimmen
ifv-bahntechnik.de
bahnverband.online
IFV-Startseite
VEREINSPROFIL

.

.


bahntechnik@twitter.com
Aktuelle Kurznachrichten
>>> https://twitter.com/bahntechnik
IFV-Veranstaltungen
Sie möchten sich als Teilnehmer für eine der nächsten IFV-Veranstaltungen anmelden? HIER finden Sie das ONLINE-ANMELDEFORMULAR!

ANMELDEN

Terminvorschau BahntechnikDOWNLOAD >>> timetable.pdf Download >>> IFV-Timetable.pdf  
[google-translator]